„Ich hätte weiter atmen können!“ …

IMG_2516…, sagte die Teilnehmerin verblüfft, nachdem  wir uns eine Minute auf den Atem konzentriert hatten und der Gong erklungen war, der das Ende der Übung anzeigte.
Diese kurze Auszeit, eine  Minute  nur auf den Atem achten, kann die Hektik unterbrechen.

Und was ist Hektik?
Hektik ist, wenn der Ort, von wo aus wir handeln,  nicht in uns selber ist, sondern im Außen. Wenn wir reaktiv sind. Wenn wir außen-geleitet sind. Wenn wir den Traktorfahrer vor uns am liebsten anschreien würden, weil er nicht mehr als 30 fährt. Wenn wir gar nicht aufhören können zu arbeiten, obwohl wir längst eine Pause machen sollten.
Dann wird es nötig, bei uns selber einzuchecken. Den Geist zum Atem bringen und eine Minute konzentrieren. 

GIMG_2518ut, wenn wir dann feststellen können: „Ich hätte auch weiteratmen können!“ – Wir haben so gelacht. Herzlichen Dank an die Teilnehmerinnen des 3. vhs-Hafengesprächs, das so heiter und inspiriert war!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kraftquellen, Philosophischer Inselwinter, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*