Philowintergespräch am 14.2.: Innana und Ereschkigal

Zwei Schwestern aus einem sumerischen Mythos, der vor 4500 Jahren in Keilschrift auf Tontäfelchen aufgezeichnet wurde, in einer Weltgegend zwischen Euphrat und Tigris, die die Wiege unserer Schrift- und Erzählkultur ist.
Ereschkigal ist die Schattenbegleiterin der Himmelskönigin Innana, die dunkle Schwester, die in Leid und Elend lebt. Eines Tages macht sich Innana auf zu dieser Schwester im „großen Unten“. Der Mythos erzählt von ihrer Reise in die Unterwelt.
Philosophisches Wintergespräch 
in der Brücke e.V.,
Strandstraße 4G in Wyk,
nächsten Sonntag, 14.2.,
um 17 Uhr
DSCN4861

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Philosophischer Inselwinter, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*