Täglich einfach vegetarisch: Hokkaidosuppe mit Spinat und Pumpernickel-Senf-Croutons

Hokkaidosüppchen mit Spinat 005Ich brate grüne Peperoni, Frühlingszwiebeln, Möhre, gelbe Paprika und Hokkaidostücke mit Kümmel, Senfkörnern und viel Kurkuma in Olivenöl an und lösche mit Gemüsebrühe ab. Köcheln lassen und in den Mixer. Mehlig, mild und leicht scharf, süßlich, gemüsig.

 

 

 

Hokkaidosüppchen mit Spinat 010Frischer junger Blattspinat kommt mit ein bisschen Wasser in einen Topf und fällt, wenn das Wasser kocht,  in zweidrei Minuten zusammen. Abtropfen und in Streifen schneiden. Auf die Suppe geben: Grün, bisschen bitter, spinatig.

 

 

 

Hokkaidosüppchen mit Spinat 011Und weil es dazu was Hocharomatisches, Knuspriges, Scharfes und Kräftiges braucht: Pumpernickelscheiben in kleine Stücke schneiden, mit viel Butter und grobem Senf in der Pfanne anbraten oder in den heißen Backofen geben. Wenden, knusprig werden lassen, auf den Spinat geben. Diese Croutons waren die Inspiration des heutigen kulinarischen Teils. Lecker.

 

 

Hokkaidosüppchen mit Spinat 020Und sieht gut aus. 

 

Dieser Beitrag wurde unter InselRezepteGeschichten, Täglich einfach vegetarisch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*