Maronen-Feigen-Pfanne

Jetzt gibt es Maronen und Feigen im Supermarkt, und damit kann man nicht nur Geflügel füllen. Ich mag den mehlig-nussigen Geschmack der Maronen sehr gern in einer süß-scharfen Kombi mit Curry und Ingwer:

Verzehrfertige Maronen halbieren und etwa gleichviele getrocknete Feigen vierteln und vom Strunk befreien. In einer großen Pfanne viel geklärte Butter (Ghee) mit kleingeschnittenen kandierten Ingwer-Stückchen anbraten.  Zur Pfannenmischung großzügig mittelscharfes Curry geben. Maronen und Feigen dazu geben, auf kleiner Hitze unter Wenden anbraten. Zum Schluss etwas braunen Rohrzucker und einige kleingehackte Nüsse dazugeben, kurz durchwenden und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Mit zweidrei Butterflöckchen servieren.  Passt als Beilage zu Entenbrust oder Wild, ich esse es solo mit warmem Brot.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, InselRezepteGeschichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*