Kürzlich am Strand von Utersum…

20161211_120227

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nie war sie so wertvoll wie heute…

… die online-Ausgabe der

campaignId=4LH46

 

 

Warum?
– Weil sie vielleicht die beste online-Zeitung ist, die es im Moment zu abonnieren gibt.

Warum?
– Weil sie mir heute zum Beispiel anlässlich der Entlassung des FBI-Direktors durch den Präsidenten ein Editorial geboten hat mit einer knackigen Zusammenfassung dessen, was man über die Verbindungen zwischen dem Präsidenten und Russland weiß.

Außerdem eine Playlist zum Thema Trump FBI. Hier bekomme ich Videos: eine Zusammenstellung kurzer Ausschnitte aus Fernsehinterviews und Senatsanhörungen, in denen genau die entscheidenden Sätze zu hören sind, etwa Ausschnitte aus einem Interwiew mit Trump, der von NBC´s Lester Holt gradezu meisterhaft befragt wird: respektvoll, distanziert und kooperativ und doch unnachgiebig Fakten checkend, nachfragend, klärend, herausarbeitend. Dann eine Momentaufnahme aus dem  Senatsausschuss, der den Vizedirektor des FBI anhört.  Dann ein Republikaner auf den Stufen des Kapitols… Die Szenen sind hochinteressant.
Es folgt ein weiteres Medienangebot der NYT, für mich etwas vom Besten, was eine Zeitung können kann: The Times Reporters decode… :
ein kurzes Video, 3:59 lang, da stehen Maggie Haberman, Peter Baker und Matthew Rosenberg und erklären, im Wechsel, kurz und bündig und schnell
und mit aller Kompetenz, wie sie die derzeitige Situation rund um die Entlassung des FBI-Direktors entschlüsseln.

Nach etwa fünfzehn Minuten Lesen und Videos-betrachten bin ich informiert, aus vielen Quellen, auf vielen Wegen: ich habe

  • eine kurze sachliche Zusammenfassung zum Stand der Dinge gelesen,

  • eine Video-Playlist zu Thema angeboten bekommen, die brillant zusammengestellt wurde und kurz und knapp genau das Wesentliche aus einem breiten Spektrum bietet: einen Präsidenten beim Lügen und einen erstklassigen Interviewer bei seiner Arbeit, Originaltöne aus einer Senatsanhörung, einen Verteidiger des Präsidenten,  etc.,

  • eine Tiefenanalyse der New York Times-Reporter, ebenfalls als video-Film, so dass ich sie sehen und sprechen hören kann.

  • Ich habe also auf vielen Wegen sachliche Informationen und sinnliche Eindrücke aufgenommen und mir ein Bild machen können. Das Ganze mit New Yorker Tempo, Intelligenz und Eloquenz.
    Aktive Verteidigung der Pressefreiheit, intelligente und gute Schreibe, verantwortlicher Journalismus und ein Ausreizen aller Möglichkeiten, die eine online-Zeitung heute bieten kann:  die New York Times ist unverzichtbar und ein großes Vergnügen.
    Und dabei hab ich heute noch gar nicht in meinen Lieblingskategorien gestöbert: smarter living, anatomy of a scene, online-Yoga-Kurs, die op-eds …

  • Dafür gibt’s dann das Wochenende.

  • www.nytimes.com

 

Veröffentlicht unter Ich lese grade... | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Mittsommerkalender: Von Juni 2017 bis Mai 2018. Mit meinen schönsten Föhr-Fotos. Jetzt für alle.

Die Idee kam, weil ich einen Kalender haben wollte, der kein Kalenderjahr, sondern ein Lebensjahr begleitet: ein Lebensjahr meiner  Schwester, die im Mittsommer geboren ist. So  entstand ein Kalender, der immer von Juni bis Mai reicht, also ein Mittsommerkalender.
DSCN6902


Der Mittsommerkalender enthält einige meiner schönsten Fotos, alle auf Föhr gemacht, am Meer in Utersum, frühmorgens im MittsommerGarten, in der Marsch, am Oldsumer Schöpfwerk… Ich habe immer ein paar Exemplare mehr herstellen lassen und verschenkt. Der Mittsommerkalender kam so gut an bei Schwestern, Freundinnen und Kolleginnen…


DSCN6888

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, InselLebensGenüsse | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Also das Fastensüppchen…

… erfordert sehr viel Liebe und Zuwendung, denn es leitet den entscheidenden Veränderungsschritt im Fasten ein: mit dem Süppchen wird der Schalter umgelegt. Ab jetzt, und für ein paar Tage, werden wir uns von den inneren Ressourcen gut ernähren, und  von außen nichts zufügen außer: Sonne, Bewegung, Düfte, Frühlingsgefühle und leere Getränke wie Tees und eben das Fastensüppchen.
Was ist drin?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter InselRezepteGeschichten, Täglich einfach vegetarisch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der leckerste Nachmittags-Smoothie…

… sieht so aus:
017… denn er besteht aus:
aufgetauten Himbeeren, mit etwas frischem Ingwer und Thymian im Topf erhitzt, halbe Banane, halber Apfel, viel Limettensaft und etwas Agavendicksaft. Gekrönt mit Zitronenmelisse.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter InselLebensGenüsse, Täglich einfach vegetarisch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der leckerste smoothie des Tages…

… besteht heute morgen aus:
einem halben Boskop, einer halben Banane, Apfelsaft, Limettensaft, Mandelmus und Agavendicksaft.

Und warum?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter InselLebensGenüsse, Täglich einfach vegetarisch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Meditatives Tanzen: Samstag 11.3. um 15.30h

Das meditative Kreistanzen mit Margot Tramm  findet diesen Samstag, 11.3. für die Wintersaison  der vhs das letzte mal statt. Abweichend dann schon um 15.30h in der Süderstraßen-Kapelle!

Stockrose August 023

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Philowinter 2017: „Lebenskunst der Gelassenheit…

IMG_1689… durchlässig werden für das Leben.“
Das fünfte Philosophische Wintergespräch 2017 beginnt, wie immer, um 17h in den Räumen der Brücke e.V. in der Strandstr. 4G in Wyk.

Die MinutenMeditationen, das Bei-Sich-Selber-Einchecken, die Herzens-Verbindung und das Sich-Verbeugen vor der eigenen Erfahrung: letztlich führen diese kleinen, alltagtauglichen und effektiven Achtsamkeitsübungen mit etwas Glück zu einer größeren Durchlässigkeit für das Leben, besonders dann, wenn es in Stress ausartet. Wir halten nicht mehr fest, was uns verletzt, sondern kehren mit der Achtsamkeit ganz sanft und mitfühlend zu uns selbst zurück. Eine größere Gelassenheit den Wechselfällen des Lebens gegenüber kann die Folge sein.
Nicht immer, aber immer öfter.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Philowinter 2017: Meditation. Freundschaft schließen mit sich selbst.

IMG_1564Beginne, wo du bist, nennt Pema Chödrön eines ihrer Bücher zur Meditation im tibetischen Buddhismus. Das ist der Beginn der Meditation: wir setzen uns hin, anerkennen alles, was grade in unserem Leben ist, und fangen an, auf den Atem zu achten, wie er ein und aus fließt.
Wenn wir da beginnen, wo wir sind, wird es einfacher, mit sich selbst und allem, was in der Ruhe der Meditation auftaucht, Freundschaft zu schließen. Wir entkommen dem Stressmodus mit seinen Verhaltensoptionen: Fliehen-Standhalten-Kämpfen und können still werden.
Nimm Kontakt mit dem empfindlichen Punkt auf, schreibt Pema Chödrön.
So können wir eintreten in einen Prozess der Betrachtung und des Nachdenkens, der dazu führt, dass wir eine entspannte Haltung gegenüber Unsicherheit, Widerspenstigkeit oder Ruhelosigkeit einnehmen können.  

Pema Chödrön:
Beginne, wo du bist. Eine Anleitung zum mitfühlenden Leben.
Aurum Kamphausen, Bielefeld 2003

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophischer Inselwinter, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

12.2. Ich – Hier – Jetzt: Sich in die Gegenwart ausrichten

IMG_1212Am nächsten Sonntag findet das dritte der diesjährigen Philowintergespräche statt:
Ich – Hier – Jetzt: Sich in die Gegenwart ausrichten.

In der Gegenwart können wir am besten leben, wenn wir uns gut verankert haben: Ich – Hier – Jetzt. Ein Leben im gegenwärtigen Moment kann man üben: Die Ausrichtung der Aufmerksamkeit, die achtsame Wahrnehmung des eigenen Innenraums und des gegenwärtigen Außen. Es wird wieder Übungen und Texthinweise geben, und ich freue mich auf unser Gespräch und unsere Stille!

Beim letzten Mal hat uns vor allem ein Buch des Mitbegründers der Mindfulness Based Stress Reduction fasziniert:

Saki Santorelli:
Zerbrochen und doch ganz. Die heilende Kraft der Achtsamkeit.

arbor Verlag, Freiburg im Breisgau 2006

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar